Compass Investments

Crypto vs. Dollar

📌 Werden Ethereum-ETFs genehmigt werden? Interessante Entwicklung eröffnet neue Möglichkeiten! Die ETF-Analysten von Bloomberg antworten.

Es wird erwartet, dass die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) am 23. Mai einen Antrag ablehnen wird, der das Schicksal des Ethereum Spot ETF beeinflussen könnte. Analysten sagen ein negatives Ergebnis voraus, da es keine nennenswerten Gespräche mit potenziellen Emittenten gab und der regulatorische Status von Ethereum unklar ist. Ethereum

– Es wird erwartet, dass die U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) am 23. Mai einen Antrag ablehnen wird, der das Schicksal des Ethereum Spot ETF beeinflussen könnte. Analysten sagen ein negatives Ergebnis voraus, da es keine nennenswerten Gespräche mit potenziellen Emittenten gab und der regulatorische Status von Ethereum unklar ist.

Nachdem das Staking-Feature gestern aus dem Antrag von Ark Invest entfernt wurde, lag die Wahrscheinlichkeit einer Genehmigung für einen ETH-Spot-ETF in einigen Prognosemärkten plötzlich bei über 50 % .

Die jüngste SEC-Untersuchung gegen die Ethereum Foundation hat die Situation weiter verkompliziert. Infolgedessen hat Eric Bartunas, ETF-Analyst bei Bloomberg Intelligence, vorgeschlagen, dass ein Ethereum-Spot-ETF bereits Ende 2025 genehmigt werden könnte.

Im Falle einer Ablehnung haben potenzielle ETF-Emittenten wie BlackRock, Fidelity und Arc Invest zwei Möglichkeiten: Sie können dem Beispiel von Grayskale folgen und die SEC verklagen oder später einen neuen Antrag stellen.

Die bevorstehenden US-Wahlen könnten einen erheblichen Einfluss auf die Zukunft der Ethereum-ETFs haben. Sollte der ehemalige Präsident Donald Trump eine zweite Amtszeit gewinnen, könnte die Führung der SEC ausgetauscht werden. Der neue Präsident könnte eine kryptowährungsfreundlichere Haltung einnehmen als der derzeitige Präsident Gary Gensler.

Wenn ein neuer Präsident gewählt wird, wird der Antrag erneut eingereicht werden. Vielleicht wird er genehmigt werden. Oder es wird eine Klage eingereicht werden müssen. So oder so wird es ein weiteres Jahr dauern, bis eine endgültige Entscheidung getroffen wird”, sagte Bartunas.

Grayscale reichte 2022 eine Klage gegen die US-Börsenaufsicht (SEC) ein; im September entschied ein Richter, dass die SEC den Antrag in einer willkürlichen und willkürlichen Entscheidung abgelehnt hatte. Vier Monate später wurde der Bitcoin-ETF-Fonds aufgelegt.

Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass diese Strategie bei dem Ethereum-ETF wiederholt wird. Bartunas deutete an, dass Grayscale, das bei der Umwandlung seines Bitcoin-Trusts in einen börsengehandelten Fonds erhebliche Abflüsse verzeichnete, die Umwandlung seines Ethereum-Trusts möglicherweise nicht aktiv verfolgt.

Es ist unwahrscheinlich, dass andere potenzielle Emittenten dem Beispiel von Grayscale folgen und die Regulierungsbehörden verklagen. Keines der Unternehmen möchte die SEC verärgern. Grayscale war insofern einzigartig, als dass es kein großer ETF-Emittent war. Andere Unternehmen haben andere Geschäftsbereiche und sind vorsichtiger”, sagt Bartunas.

Die US-Präsidentschaftswahlen im November könnten dieses Problem lösen. Da Trump in einigen Umfragen in Führung liegt, sind die Chancen auf einen neuen SEC-Vorsitzenden größer als bisher angenommen.

Trump ist nicht unbedingt ein Befürworter von Kryptowährungen. Erinnern Sie sich daran, dass der ehemalige SEC-Vorsitzende Jay Clayton ETFs ebenfalls ablehnte. Er würde also nicht sagen: “Lasst uns verrückt werden”. Aber es wäre trotzdem besser für Kryptowährungen und Spot-ETFs”, sagt Bartunas.

Unter der Annahme, dass ein neuer Gouverneur im April oder Mai ernannt wird und die Anträge bald darauf eingereicht werden, könnte die Frist für die Genehmigung oder Ablehnung im Dezember 2025 ablaufen. Die Emittenten könnten auch versuchen, den Prozess zu beschleunigen, indem sie die Anträge unmittelbar nach dem Ende der Wahlen oder vor der Bekanntgabe der Ergebnisse einreichen.

Sollte Joe Biden die Wahl gewinnen, wird es laut Bartunas eine Abkühlungsphase geben, ähnlich wie bei der Ablehnung von Spot-Bitcoin-ETFs in der Vergangenheit. Meine Vermutung ist, dass die Emittenten den Sommer abwarten, Wasser auf die Wunden gießen, sich aufregen und abwarten, was bei den Wahlen passiert”, so Bartunas.

Der 23. Mai wird ein Wendepunkt für die Welt der Kryptowährungen sein”.

Bitcoin

Bitcoin

$68,977.09

BTC 0.89%

Ethereum

Ethereum

$3,754.08

ETH 2.46%

Binance Coin

Binance Coin

$602.25

BNB 0.97%

XRP

XRP

$0.54

XRP 1.26%

Dogecoin

Dogecoin

$0.17

DOGE 2.62%

Cardano

Cardano

$0.46

ADA 0.80%

Solana

Solana

$167.59

SOL 1.19%